Herzlich willkommen auf den Internetseiten der Grundschule Kuddewörde

Die Grundschule Kuddewörde liegt im gleichnamigen Ort Kuddewörde (www.kuddewoerde.de) in Kreis Herzogtum Lauenburg im südlichen Schleswig-Holstein unmittelbar an der Grenze zum Kreis Stormarn.
Nächst größerer Ort ist Trittau (4km entfernt) mit 7.500 Einwohnern.
Die Kuddewörder Grundschule ist eine zweizügige ländliche Grundschule mit zurzeit 180 Schüler*innen, die von 11 Lehrkräften und vier Lehrerinnen in Ausbildung unterrichtet werden. Darüber hinaus unterstützt uns eine Lehrkraft des Förderzentrums Centa-Wulf-Schule in Schwarzenbek.

Zum Einzugsbereich der Schule gehören die Orte Basthorst, Dahmker, Hamfelde/Lbg., Kasseburg, Kuddewörde selbst und Grande. Alle Gemeinden haben zusammen einen eigenen Schulverband gegründet. Viele umliegende Gemeinden bringen auf Antrag die Schüler der Klassen 1-4 im Rahmen von Gastschulverhältnissen an der Grundschule Kuddewörde unter.









Stellenausschreibung

17.03.2021


An der Grundschule Kuddewörde ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle

der Koordinatorin/des Koordinators der Offenen Ganztagsschule (m/w/d)
zu besetzen.

Es handelt sich um eine Teilzeitstelle mit einer durchschnittlichen regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit von 23,0 Stunden. Abzüglich des Freizeitausgleiches für die Freistellung in den Ferienzeiten erfolgt eine Bezahlung von 20,5 Stunden/Woche.

Die Vergütung erfolgt nach der Entgeltgruppe S09 TVöD-SuE.

Die Einstellung erfolgt zunächst befristet bfür ein Jahr. Anschließend ist eine unbefristete Einstellung vorgesehen.

Zum Aufgabengebiet gehören insbesondere:

• Planung und Organisation des Kursangebotes (Anwerben von Honorarkräften; Aufsichts- und Fürsorgepflicht betreffend der Teilnehmer/innen der OGS sowie Betreuung dieser)

• Verwaltung (An- und Abmeldeverfahren; Abschluss der Betreuungsvereinbarungen; Erstellen von Abrechnungsunterlagen; Mitwirkung bei der Erstellung der Förderanträge und Verwendungsnachweise; Vorbereitung von Beschaffungen für die OGS)

• Elternarbeit (regelmäßiger Austausch über Entwicklungsstand, Fortschritte und Veränderungen des Kindes; Förderung und Beteiligung von Kindern und Eltern bei der Angebotsentwicklung und Durchführung (Partizipation) – Stärkung der Erziehungskompetenz der Eltern)

• Teamführung/Teamleitung (in Absprache mit dem Träger die Arbeitsverteilung zwischen den Kursleitungen und Betreuungskräften regeln sowie in Absprache mit der Schulleitung ergänzend die Fachaufsicht über die Kursleitung und Betreuungskräfte ausüben; auf Anweisung der Schulleitung Regelungen über die Arbeitszeit und sonstiger pädagogischer Belange der Mitarbeiter/innen (Dienstplan, Urlaub, Krankheit, Fortbildung) koordinieren)

• Vernetzung/Austausch schulintern und schulübergreifend


Eine spätere Zuweisung anderer und weiterer Aufgaben bleibt ausdrücklich vorbehalten.

Die Stelle erfordert eine abgeschlossene pädagogische Ausbildung sowie Berufserfahrungen in Personalführung, Führungsaufgaben und im Umgang mit Kindern sowie Verwaltungskennt-nisse. Die Stelle erfordert zudem gute Kenntnisse in den Microsoft-Office-Anwendungen (Word, Excel, Outlook), sowie die Fähigkeit, die Arbeit in einem Team zu organisieren. Bewerber/innen müssen im Besitz des Führerscheines der Klasse B sein. Die Bereitschaft zum Einsatz des privaten Pkw für dienstliche Zwecke gegen eine Wegstreckenentschädigung ist erforderlich.

Vor Einstellung sind zudem ein aktuelles erweitertes polizeiliches Führungszeugnis sowie ein aktueller Nachweis über die Belehrung nach dem Infektionsschutzgesetz vorzulegen.

Bewerbungskosten können nicht erstattet werden.

Haben Sie Interesse an einer beruflichen Perspektive bei uns?

Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung. Diese richten Sie bitte bis zum 07.04.2021 (Posteingang) an den

Schulverbandsvorsteher des
Schulverbandes Kuddewörde-Grande
beim Amt Schwarzenbek-Land
z.Hd. Frau Akgün
Gülzower Straße 1
21493 Schwarzenbek


Bewerbungen per E-Mail sind möglich. Diese richten Sie bitte an n.akguen@amt-schwarzenbek-land.de

Haben Sie noch Fragen?

Für Rückfragen steht Ihnen Frau Akgün gerne zur Verfügung.

Telefon: 04151/8422-36
E-Mail: n.akguen@amt-schwarzenbek-land.de



Stellenausschreibung

01.03.2021


Immer mehr Eltern und Kinder nehmen das Betreuungs- und Bildungsangebot am Nachmittag an, daher hat die Offene Ganztagsschule an der Grundschule Kuddewörde einen stetig steigenden Zuwachs.

Aus diesem Grunde sucht der Schulverband Kuddewörde-Grande als Träger der Grundschule Kuddewörde und des ?Nachmittagsangebotes? nunmehr zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine

Betreuungskraft für die Offene Ganztagsschule (m/w/d)


Das Arbeitsverhältnis ist zunächst befristet für ein Jahr. Bei entsprechender Leistung ist eine Umwandlung in ein unbefristetes Arbeitsverhältnis vorgesehen.

Die durchschnittliche regelmäßige wöchentliche Arbeitszeit beträgt 15,00 Stunden/Woche zzgl. eines Ausgleichs in Höhe von 1,50 Stunden/Woche für die Freistellung während der gesamten Schulferien.

Das monatliche Arbeitsentgelt beträgt 825,00 ? brutto.

Aufgabengebiet:

* Betreuung der Schulkinder
* Kursangebot

Eine pädagogische Ausbildung bzw. eine gleichwertige Qualifikation ist wünschenswert.

Vor Einstellung sind zudem ein aktuelles erweitertes polizeiliches Führungszeugnis sowie ein aktueller Nachweis über die Belehrung nach dem Infektionsschutzgesetz vorzulegen.

Bewerbungskosten können nicht erstattet werden.

Ihre schriftliche Bewerbung mit den üblichen Unterlagen richten Sie bitte bis spätestens 19.03.2021 (Posteingang) an den

Schulverbandsvorsteher des
Schulverbandes Kuddewörde-Grande
beim Amt Schwarzenbek-Land
z.Hd. Frau Akgün
Gülzower Straße 1
21493 Schwarzenbek


Bewerbungen per E-Mail sind möglich. Diese richten Sie bitte an n.akguen@amt-schwarzenbek-land.de

Für Rückfragen steht Ihnen Frau Akgün gerne zur Verfügung.

Telefon: 04151/8422-36
E-Mail: n.akguen@amt-schwarzenbek-land.de



Das Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur hat am 15. Februar für die Schulen im Kreis Herzogtum Lauenburg folgendes beschlossen:

"Der Schulbetrieb wird über den 21. Februar 2021 hinaus bis zum 28. Februar 2021 in Form von Distanzlernen fortgesetzt. Dies gilt auch an den Grundschulen.
In den Jahrgangsstufen 1 - 6 bleibt das bisherige Notbetreuungsangebot bestehen.
Am 22. Februar 2021 entscheidet die Landesregierung unter Beachtung der aktuellen Entwicklung über das weitere Vorgehen für die Zeit ab 1. März 2021, ob der Unterricht in Form des Wechselunterrichts oder als Präsenzunterricht im Corona-Regelbetrieb aufgenommen werden kann.

(Wichtig für die Elternschaft der 4. Klassen:)

In allen Kreisen und kreisfreien Städten, in denen weiterhin das Distanzlernen und Wechselunterricht angeordnet sind, sollen die Anmeldeverfahren für weiterführende Schulen so weit wie möglich ohne persönliches Erscheinen der Eltern bzw. Erziehungsberechtigten durchgeführt werden."

Wir informieren Sie nach dem 22. Februar über die nächste Entscheidung des Ministeriums, die dann hoffentlich Mut machende Nachrichten für uns bereithält.
Sie erfahren darin Einzelheiten zum Ablauf des Schultages am Vor- und Nachmittag, zu inhaltlichen Aspekten des Unterrichts sowie den im Jahresplan ausgewiesenen Lesetagen.





Die Landesregierung hat, wie bereits angekündigt, eine Änderung der Corona-Bekämpfungsverordnung beschlossen.
Danach gilt ab 24. August 2020 eine Pflicht zum Tragen von Mund-Nasen-Bedeckungen in Schulen.
Sie finden den Verordnungstext unter folgendem Link

https://www.schleswig-holstein.de/DE/Schwerpunkte/Coronavirus/Erlasse/200822_Corona-Bekaempfungsverordnung.html.

Generell gilt die Pflicht auf dem gesamten Schulgelände und schon vorher an der Schulbushaltestelle und auf dem Weg von dort zur Schule.
Auf den Gängen, in den Sanitärräumen und dem Weg zum Schulhof und zurück in das Schulgebäude muss ebenfalls eine Maske getragen werden.
Im Unterrichtsraum sowie innerhalb der eigenen Kohorte gilt die Pflicht nicht.
Immer dann, wenn zu Personen außerhalb der eigenen Kohorte der Mindestabstand von 1,50 m nicht eingehalten werden kann, muss eine Maske getragen werden.
Alle weiteren Maßnahmen entnehmen Sie bitte dem aktualisierten Hygieneplan.




Einschulung 2020

An einem strahlenden Sommertag haben wir am Mittwoch zu Beginn des neuen Schuljahres 48 Erstklässler*innen in Empfang nehmen dürfen.
In diesem Jahr konnten wir aufgrund der Corona-Pandemie weder einen Einschulungsgottesdienst in der Andreas-Kirche noch die Begrüßung in der Sporthalle feiern.
Also haben wir dieses besondere Fest zuerst mit der Klasse 1a (Frau Passehl) und später mit der Klasse 1b (Herr Müller) auf dem großen Schulhof begangen und unsere neuen Schüler*innen mit den Gästen dort begrüßt.
Die Paten (aus den 4. Klassen) haben gesungen, Pastor Rausch den Segen erteilt und dann ging es auch schon zur ersten Schulstunde in den liebevoll eingerichteten Klassenraum. Die Gäste genossen in der Zeit bereitgestellte Getränke.
Ein herzliches Dankeschön an dieser Stelle auch an die Eltern der Zweitklässler*innen, die in diesem Jahr für das Catering und reichliche Getränkespenden gesorgt haben.


Anbau unserer Grundschule

Freitag war es endlich so weit: Nach langwierigen Planungen und einem verzögerten Baubeginn halfen uns der milde Winter und fleißige Handwerker, dass wir das Richtfest begehen konnten.
Aufgrund der Corona-Pandemie fand es nun ganz anders statt als geplant, aber dennoch wurde die Richtkrone aufgezogen und der Richtspruch gesprochen.
Unser Schulverbandsvorsteher Herr Reimers begrüßte dazu zahlreiche Mitglieder des Schulverbandes, des ausführenden Architektenbüros und beteiligter Handwerksfirmen unter den Augen der anwesenden Presse.
Er schilderte die Entstehung und den bisherigen Ablauf des Anbaus, bedankte sich bei allen Beteiligten und stellte eine Einweihungsfeier in Aussicht, an der dann auch das Kollegium und die Schülerschaft teilnehmen werden.
Wir freuen uns schon heute darauf!






"Vielfalt entfalten - Gemeinsam für starke Schulen" ist ein Projekt der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung und wird gefördert von der Stiftung Mercator.

Weitere Infos: www.vielfalt-entfalten.de


„Lauenburgische Schulen im Aufbruch“ ist eine Initiative, die 2014 von einem Team aus engagierten Lehrerinnen und Lehrern, Schulleiterinnen und Schulleitern, Eltern, der Jugendhilfe und dem Schulamt gegründet wurde.
Übergeordnetes Ziel ist es, einen Beitrag dazu zu leisten, den sich über viele Jahre in unserer Gesellschaft eingeschlichenen, weit verbreiteten Schulfrust in Schullust umzuwandeln.

Weitere Infos: https://lauenburgische-schulen-im-aufbruch.lernnetz.de/index.php/startseite.html



Unser Gemüseacker

Die Ackerzeit ist im vollen Gange! Nach zwei Pflanzungen (unterstützt durch die GemüseAckerdemie) wachsen und gedeihen über 20 verschiedene Gemüsesorten auf dem Schulacker.


Offene Ganztagsschule

Seit dem 27. August 2007 ist unsere Grundschule eine Offene Ganztagsschule (OGS).
An den regulären Schulvormittag schließt sich ab 11:30 Uhr ein Bildungs-und Betreuungsangebot an. Das Angebot wird bis 17:00 Uhr vorgehalten, freitags bis 15:00 Uhr.

Wir bieten an fünf Wochentagen mindestens zwei bis maximal fünf verschiedene Kurse an. Diese Kurse werden sowohl von Honorarkräften des Schulverbandes als auch in Kooperation mit anderen Trägern, z.B. der Kreismusikschule, durchgeführt.
Das Angebot umfasst u.a. einen Kinderchor, Blockflötenunterricht, ein Kinder Koch-Studio, div. Sportliche Kurse (Handball, Tischtennis, Ballspiele), Schulgarten, Basteln und Handarbeiten.